Mittwoch, 8. Juli 2015

Frühlingsrollen mit pikanter Erdnusssauce (VEGAN)

OMG. Das ist der HAMMER! Ich habe zum ersten Mal mit Reispapier gearbeitet. Schmeckt angebraten auch unglaublich gut...kalt auch ;)













Zutaten pikante Erdnusssauce (ein volles Schälchen)
125ml Kokosmilch oder Wasser
1/2 - 1 TL Currypaste (je nach dem wie scharf man es mag)
1 EL Sojasauce
70g Erdnussmus oder Erdnussbutter (creamy oder crunchy) 

Erdnussmuß oder Erdnusbutter in einem Topf mit Wasser erwärmen, restliche Zutaten hinzufügen und mit dem Stabmixer pürieren wenn man es stickig mag, nicht pürieren! FERTIG!

Zutaten Röllchen (15 Stück)
1 Packung Reispapier (Asialaden)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 rote Chili
1-2 cm Ingwer 
1/4 Sellerie
2 Karotten
1 rote Paprika
5cm Lauchstange
1/2 Bund Petersilie oder Koriander (was man lieber mag)
100g Glasnudeln (Asialaden)
400ml Gemüsebrühe
ca. 8 EL Sojasauce
Salz/Pfeffer 
3-4 TL China Gewürz (oder: Curry, Curcuma, Koriander, Chili, Paprika, Kreuzkümmel, Kümmel, ... alles was man mag oder 2-3 TL Currypaste)
Salz/Pfeffer 








Zubereitung
1.
Zwiebel, Knoblauch, Chilischote (ohne Kerne) und Ingwer fein hacken. 

Das restliche Gemüse in ganz, ganz feine Streifen schneiden (am besten fast so fein wie die Nudeln das wird köstlich!). Lauch reicht in Ringe!

2.
Zunächst Zwiebel, Knoblauch, Chili, und Ingwer in Öl leicht anbraten (in Pfanne oder Wok), dann das restliche Gemüse hinzufügen und mitbraten bis es die gewünschte Bissfestigkeit hat (ca. 10 Minuten). Die Glasnudeln dazugeben und nach und nach mit Gemüsebrühe und Sojasauce begießen, bis die Nudeln sich vollgesogen haben. Immer wieder alles umrühren.
Mit Gewürzen abschmecken. 

Natürlich auch für Fleischesser mit z. B. Hähnchen oder anderem Fleisch machbar! 

Nun das Reispapier einzeln kurz in Wasser einweichen und dann die Füllung in die untere Mitte legen. Dann die Seiten einklappen und aufrollen (siehe Bilder).

Die Rollen schmecken so schon sehr lecker, aber angebraten sind sie auch ein Traum! Einfach in einer Pfanne in Öl kurz anbraten. Vorsicht aber, die kleben ganz schön aneinander :)

FERTIG :)


Kommentare:

  1. Uiii,das gefällt mir!Das klingt nach baldigem Nachmachen.Danke!Ich hätte noch Yufka Blätter da,meinst du,es ginge damit auch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ich habe noch nie mit diesen Blättern gearbeitet ... Reispapier ist ganz zart ... hauchdünn :) und das macht das "asiatische" aus ... aber warum nicht? probier es mal aus :-)
      LG
      Agnes

      Löschen