Freitag, 30. Oktober 2015

Gnocchi mit pikanter Kürbissauce und Grünkohlchips

Das Gericht habe ich bei einem sehr guten Veganer in Freiburg gegessen und war so begeistert, dass ich es nachkochen musste! Das kam dabei raus! So entstand auch das Gnocchi Grundrezept und die Grünkohlchips.
Die Gnocchi sind sehr Zeitaufwändig, die Kürbissauce ist schnell gemacht und die Grünkohlchips werden im Backofen schnell knusprig, nur das Waschen des Grünkohls darf man nicht vergessen. 




Zutaten (4 Portionen) 

Gnocchi
500g Kartoffeln  
250g Mehl  
1 TL Salz  
Kartoffelpresse nötig

Kürbissauce 
1 Zwiebel
2 Knobi Zehen
1 Chilischote (wer es schärfer mag 2)
1 kleiner Kürbis (Hokkaido z.B. den muss man nicht schälen!)
1 TL Paprikagewürz
1 TL Kümmel, gemahlen
2 EL Tomatenmark
250ml Gemüsebrühe
100ml Sojasahne
Salz/Pfeffer

Grünkohlchips 
300g Grünkohl
2 EL Öl (z. B. Olivenöl)
2 Priesen Salz
Backpapier 



Zubereitung
1.
Für die Gnocchi Kartoffeln waschen und mit der Schale kochen bis sie weich sind (je nach Größe ca. 30 Minuten). 
2.
Während die Kartoffeln kochen, die Kürbissauce zubereiten. Dafür Zwiebel, Knobi und Chilischote (ohne Kerne) in kleine Würfel schneiden und in einer großen Pfanne oder Topf in Öl anschwitzen.
Den Kürbis waschen, in Würfel schneiden, entkernen, dazu geben und kurz mitbraten. Paprikagewürz, Kümmel, Tomatenmark hinzufügen und alles mit der Gemüsebrühe ablöschen. Ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dann ca. die Hälfte der Sauce mit einem Pürierstab pürieren (es sollten noch Kürbisstücke übrig bleiben), Sojasahne hinzufügen mit Salz/Pfeffer abschmecken.
3.
Nun die Kartoffeln für die Gnocchi abgießen und etwas auskühlen lassen. Anschließend die noch warmen Kartoffeln pellen und durch die Kartoffelpresse drücken. Den Kartoffelbrei mit Mehl und Salz mit der Hand zu einem glatten Teig kneten und diesen ca. 20 Minuten ruhen lassen. 


4.
Während der Gnocchi Teig ruht, den Grünkohl waschen, trocken tupfen und mit den Fingern in kleine Mundgerechte Stücke reißen (nicht zu klein, sie schrumpfen ja noch). Die Grünkohlstücke in eine Schüssel geben und mit der Hand mit dem Öl "einreiben", so dass alle leicht mit dem Öl benetzt sind, dann salzen. Die eingeölten und gesalzenen Grünkohlstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen (nebeneinander, nicht übereinander). Beiseite stellen. 
5.
Zurück zum Gnocchi Teig. Einen kleinen Teil des Teiges abreißen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche eine Rolle von ca. 1,5 cm Durchmesser formen und jeweils 2 cm große Stücke abschneiden. Diese dann mit dem Finger oder einer Gabel leicht einkerben und nebeneinander auf ein Brett legen. (Nicht aufeinander legen, da diese dann zusammenkleben!)
Die Gnocchi ruhen lassen, während dessen die Grünkohlchips in den Ofen schieben.
6.
Den Backofen auf 130°C (Umluft) vorheizen. Den Grünkohl ca. 10 Minuten (ca. !!!) backen, aber bitte ab und zu probieren ob die Chips nicht schon fertig sind, oder länger brauchen!
JEDER OFEN IST ANDERS UND DAS IST HIER SEHR WICHTIG! Wenn die Chips knusprig sind, ist diese fertig! :) und: JA! Sie werden es!
7.

Schließlich die Gnocchi portionsweise in leicht sprudelndes Salzwasser geben. Wenn die Gnocchi an die Oberfläche steigen, noch etwa 2-3 Minuten ziehen lassen. Abschöpfen und unter die fertige Kürbissauce mischen.
Mit den Grünkohlchips garnieren.
FERTIG :) 


Kommentare:

  1. hallohoho!

    Das sieht soooooooo lecker aus, dass man am liebsten gleich eine große Schüssel davon essen wollen würde.... hhhmmmmmmm..... *Hunger*

    Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen